Royal Malewane – Safari Lodge in Kruger National Park

Lange ist es her! Und doch erinnere ich mich daran, als wären es nur wenige Tage gewesen.

Die Royal Malewane Lodge im Kruger Park ist die mit Abstand aufregendste Reise für mich bisher gewesen. Elefanten, die aus dem Pool trinken, Affen, die unseren Wein trinken wollen, ein Walross nur wenige Meter vom Frühstückstisch, Leoparden auf Bäumen,… Ja, das war abenteuerlich, atemberaubend und wunderschön. Es hat mir hier so gut gefallen, dass mein Mann und ich alles daran gesetzt hatten, unsere Hochzeit hier zu feiern (hat wegen Corona leider nicht geklappt und wir haben auf den Malediven geheiratet. War auch was!) Und aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Ein Heiratsgelöbnis will alle paar Jahre erfrischt werden – jedenfalls in meinem Verständnis von Ehe und Partnerschaft. Also, kein Grund zur Trauer, nur ein wenig Geduld.

Die Royal Malewane Lodge ist eine der exklusiven Lodges im Kruger Park, wir hatten einen tollen Ranger und einen Pfadaufspürer (Shadow). Die Villen sind sehr privat, wir können also nicht bei unserem Nachbarn spannen oder andersrum. 😉

Aufgestanden wird vor 06 Uhr, also bevor es zu heiß wird, um die Zeit sehen wir die Zebras, Elefanten, Warzenschweine, Buffaloes, Antilopen, Kudu’s, Giraffen, auch mal einen Leoparden der eine Antilope isst. Oder faule Löwen. Unterwegs sind wir in einem offenen Geländewagen, was einem wirklich das Gefühl gibt, ganz am Geschehen zu sein, manchmal schauen einem die Tiere direkt ins Gesicht. Das ist mir bei einem Leoparden passiert, der auf dem Baumstamm saß und mich fixiert hat. Klar hat das Tier Instinkte und würde wahrscheinlich nicht einfach so in den Truck reinspringen, ein wenig gruselig fand ich die Vorstellung aber schon.

Nach etwa 2-3 Stunden auf Safari geht es zurück in die Lodge und zum Mittagessen. Royal Malewane hat wirklich einen fantastischen Job gemacht und alle meine Esswünsche berücksichtigt (keine Milch und kein Fleisch). Zu meinem Geburtstag in 2020 haben sie mir sogar einen Veganen Schokokuchen gemacht! Und genau das liebe ich so sehr an Boutique Hotels; sie erfüllen ihren Gästen jeden Sonderwunsch.

Der Service war so freundlich, zuvorkommend und auf Augenhöhe, dass ich mich hier jederzeit wieder gerne zurück erinnere. Ja tatsächlich würde ich am liebsten jedes Jahr wieder hier her kommen. Wer Tiere liebt, und sie in ihrer realen Umgebung beobachten und erleben will, der sollte sich von viel zu engen, nicht artgerechten Zoos Fernhalten und den natürlichen Lebensraum unserer Mitbewohner besuchen.

Die zweite Tour mit Ranger und Tracker startet am frühen Abend, nach 18 Uhr. Hier sehen wir dann die “wilden” Tiere auf der Jagd. Sogar Wildhunde, die selten zu sehen sind, haben wir gesehen und beobachtet. Wildhunde leben und hetzen im Rudel, sie haben die höchste Erfolgsquote bei der Jagd, weil sie sich zusammentun und ihre Beute in die enge Treiben und erschöpfen, bis es nicht mehr kann. Teamwork makes the dream work. Wildhunde sind, wie Wölfe, monogame Tiere, das Alpha-Weibchen und Alpha-Männchen haben das sagen, und auch nur diese beiden pflanzen sich fort. Der Rest der Gruppe ist bei der Pflege und dem Aufziehen der Jungen von den Alphas mitbeteiligt. Spannende Tierwelt!

Die Villa

Schön geräumig, hell, praktisch und sinnvoll eingeteilt, mit großer Terrasse und Poolbereich. Mittags sehen wir hier die Elefanten vorbei laufen, manchmal trinken sie von unserem Pool. Abends hören wir die Affen draußen und auch die Elefanten, wie sie Äste abreißen. Mittags beim Essen müssen wir aufpassen, sobald die Affen on Tour sind, versuchen sie unser Essen und Trinken zu klauen, und wütende Affen will man sich nicht zum Feind machen. Auf meinem Youtube Video gebe ich eine kleine Tour durch die Villa

Das Hotel & Wildlife

Das Personal ist unglaublich freundlich, hilfsbereit und sympathisch. Das Hotel selbst ist rustikal, passend zu einer Lodge. Das Hotel passt einfach optimal ins Ambiente. Viel Holz, alles ist im freien (der Essbereich ist überdacht im Falle von Regen oder wilden Affen, die ab und zu verscheucht werden müssen. Abends nach dem Essen kommt ein Security um uns zurück zu bringen. Er hält Ausschau nach Leoparden, die möglicherweise auf Bäumen sind, oder Löwen die den Weg kreuzen könnten. Das kam bei uns zum Glück nicht vor, aber sicher ist sicher. Royal Malewane befindet sich auf dem 19,485 km2 großen Kruger National Park und ist eine von vielen Lodges. Kruger Park ist eines der größten Wildtier-Reservoirs in Afrika. Hier kommen auch Elefanten hin, die in ihrer Vergangenheit misshandelt wurden. Im Kruger Park haben sie eine zweite Chance, auf ein artgerechtes Leben ohne den Eingriff von Menschen.

Das birgt leider auch die Gefahr, dass manche Elefanten nicht freundlich auf Menschen reagieren, so wurden wir einmal von einem Elefanten verfolgt, der das Gefühl hatte, das wir ihm zu Nahe kamen. Diese Verfolgung war für uns ein Moment purer Angst, aber zum Glück hat der Elefant nach einer Weile abgelassen und wir konnten alle in Frieden getrennte Wege gehen. Von diesem Zwischenfall abgesehen waren alle Erlebnisse positiv und friedlich. Ende gut, alles gut.

 

Mein Fazit

Ich kann das Royal Malewane im Kruger National Park uneingeschränkt empfehlen! Selten habe ich mich so willkommen, respektiert und herzlich behandelt gefühlt. Vom Ranger über den Manager bis zum Küchenpersonal sind alle wunderbar freundlich und liebevoll. Ich kann es kaum erwarten, hier in ein paar Jahren mein Ja-Wort zu erneuern. Für mich war Royal Malewane das Nonplusultra an Abenteuer (und Sonne!) Im Anschluss an unsere Tage hier ging es nach Mnemba in Tansania, check it out.